75. Geburtstag Hubert Springer sen.

mehr als 4

Zur Geburtstagsgratulation durfte sich eine Abordnung des Kommandos bei Hubert Springer sen. einstellen.

Hubert Springer sen. war immer ein begeisterter Feuerwehrmann, dem eine zeitgemäße Ausrüstung, Ausbildung und die Kameradschaft am Herzen lag.

Nach sechs Jahren als Gruppenkommandant wurde er 1983 Zugskommandant und gestaltete dabei zahlreiche interessante Übungen, die bei vielen Kameraden noch immer in Erinnerung sind.
Auch nach zwei Perioden als Zugskommandant unterstützte Hubert die Feuerwehr für weitere 12 Jahre als Lotsen- und Nachrichtenzugskommandant, bevor er die Kameradschaftsgruppe übernahm und diese für weitere neun Jahre leitete.

In 37 Jahren im erweiterten Kommando der Feuerwehr gestaltete er die Feuerwehr wesentlich mit.

Um selbst immer am neuesten Stand der Technik zu bleiben, absolvierte er Lehrgänge an der Landesfeuerwehrschule und nahm auch an zahlreichen Leistungsprüfung teil.

Die Verdienste um das Feuerwehrwesen wurden durch die Verleihung des Oberösterreichischen Feuerwehr-Verdienstkreuzes III. Stufe, dem Verdienstzeichen des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes 2. Stufe (Silber) und der Feuerwehrverdienstmedaille des Bezirkes Rohrbach in Gold gewürdigt.

Die Begeisterung für die Feuerwehr gab Hubert Springer sen. auch an seinen Sohn weiter. Mittlerweile ist die dritte Generation der Familie Springer bei der Feuerwehr. Wir konnten Hubert Springer sen. daher zu seinem Geburtstag ein Foto der drei Mitglieder in Feuerwehruniform übergeben.

Lieber Hubert, wir wünschen dir alles Gute zum Geburtstag, viel Gesundheit und noch zahlreiche gemütliche Stunden im Kreise deiner Kameraden.

Thomas Mayr traut sich...

Nach mehr als 22 Jahren "wilder Ehe" wurde es aber wirklich Zeit: Thomas Mayr vereinbarte einen Geheimtermin am Standesamt, um die langjährige Partnerschaft mit seiner Karin auch amtlich eintragen zu lassen. Unser Kommandant erfuhr allerdings vom Vorhaben unseres Fuhrparkverantwortlichen...

.... deshalb wurde die Gelegenheit genutzt, unserem Amtswalter einen kleinen Überraschungsbesuch abzustatten.

Nach erfolgreich abglegter standesrechtlichen Prüfung (=alle Fragen wurden mit einem "JA" beantwortet) wartete Kommandant Martin Wakolbinger, Gerätewart Klaus Magauer und sein Stellvertreter Günter Fasching mit einem weiteren sehr musikalischen (Braut-)paar und einem gefüllten Feuerwehrschlauch auf das ebenso musikalische Brautpaar.

So konnte die angetretene Abordnung nach den Kindern sich als allererste Gratulanten einstellen - Thomas und Karin waren sichtlich überrascht, aber sehr glücklich. Angeblich wurde aus diesem Anlass sogar der Fastenzeitschwur auf Alkoholabstinenz für ein oder mehrere Gläser Sekt gebrochen.

Wir wünschen unserem Tom und seiner Karin von Herzen alles Gute und gratulieren sehr herzlich.

Jahresbericht 2021

Unseren Jahresbericht 2021 gibt es nun auch digital auf yumpu zu lesen

www.yumpu.com/de/document/read/66525529/jahresbericht-2021

 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim durchblättern!

65. Geburtstag Johann Pauli

Zum 65. Geburtstag durfte die Feuerwehr Rohrbach unserem Kameraden Johann Pauli gratulieren.

Anlässlich dieses halbrunden Geburtstages wurde eine Abordnung des Kommandos von Hans in die Mosthütte eingeladen.

Hans war von 1990 bis 1997 Jugendbetreuer bei der Feuerwehr Rohrbach. Auch der jetzige Kommandant Martin Wakolbinger und weitere Führungskräfte der Feuerwehr Rohrbach durfte in dieser Zeit in der Jugend das Feuerwehrhandwerk von Grund auf erlernen.

Die Geburtstagsgratulation bot Gelegenheit auf gemeinsame Erlebnisse zurückzublicken, insbesondere zahlreiche Bewerbsfahrten, aber auch gemeinsame Kameradschaftsausflüge blieben hier bei vielen in Erinnerung.

Jahrelang stand Johann Pauli auch dem Bezirk als Bewerter bei den Feuerwehrbewerben zur Verfügung und wurde für seine langjährige Tätigkeit mit dem Bewerterverdienstabzeichen in Gold geehrt. Dabei bewies Johann Pauli stets das notwendige Fingerspitzengefühl bei der Bewertung der Jugendlichen.

Als Gemeindebediensteter war er auch bei Einsätzen oft an vorderster Front dabei. Um die entsprechende Hilfe leisten zu können absolvierte Hans unter anderem das Technische Hilfeleistungsabzeichen in Gold.

Im Katastropheneinsatz unterstützte Hans die in Not geratene Bevölkerung und erhielt hierfür die Katastrophen-Erinnerungsmedaille anlässlich des Hochwassers 2003 und 2013.

49 Jahre unterstützt Johann Pauli bereits die Feuerwehr Rohrbach und es werden hoffentlich noch zahlreiche Jahre hinzukommen.

Lieber Hans, wir wünschen dir auf diesem Wege nochmals alles Gute zum Geburtstag, viel Gesundheit und Freude mit deinen Kameraden der Feuerwehr Rohrbach.

Funkleistungsprüfung in Gold

mehr als 4

Am 11.03.2022 versuchten sich 150 Feuerwehrmitglieder aus ganz Oberösterreich in der Landesfeuerwehrschule in Linz an der Funkleistungsprüfung. Unter ihnen drei Kameraden der Feuerwehr Rohrbach.

Michael Kepplinger, Andreas Pachner und Harald Past nahmen an den Vorbereitungen auf Bezirksebene teil und investierten zahlreiche Stunden für die Ausbildung, um am 11.03.2022 das Funkleistungsabzeichen in der höchsten Stufe ablegen zu können.

Die Leistungsprüfung ist in fünf Teilbereiche aufgeteilt. Bei jeder Teilprüfung können maximal 50 Punkte erreicht werden.

Um am Ende das Leistungsabzeichen zu erhalten, müssen mindestens 200 Punkte erreicht werden.

Die Themen der Teilprüfungen sind:

  1. Schriftliche Beantwortung von Fragen
  2. Lotsendienst
  3. Einsatzführungsunterstützung (EFU)
  4. Funker in der Nachrichtenzentrale
  5. Einsatzskizze: Planzeichen zeichnen, benennen und Information auslesen

Alle Teilnehmer aus der Feuerwehr Rohrbach erreichten die geforderte Mindestpunkteanzahl und konnten so stolz das Leistungsabzeichen überreicht bekommen.

Besonders hervorzuheben ist die beinahe fehlerfreie Leistung von Michael Kepplinger, der mit 248 Punkten beinahe auf allen Stationen eine perfekte Leistung zeigen konnte. Mit dieser Punkteanzahl konnte Michael alle anderen angetretenen Feuerwehrmitglieder aus OÖ hinter sich lassen.

Die Feuerwehr Rohrbach gratuliert den ausgezeichneten Funkern und ist stolz, drei weitere am Lotsen- und Nachrichtendienst perfekt ausgebildete Kameraden zu haben.

 

 

WEITERE BEITRÄGE LADEN