65. Geburtstag Fahnenpatin Ernestine Zippusch

mehr als 4

Anlässlich des 65. Geburtstags unserer Fahnenpatin Ernestine Zippusch überbrachte eine Abordnung des Kommandos der Feuerwehr Rohrbach die besten Glückwünsche. Mit dabei waren auch die beiden Fähnriche Karl Lehner und Martin Wundsam.

Als Geburtstagspräsent überreichte die Feuerwehr ein Mannschaftsbild mit der Fahne vor dem Rohrbacher Rathaus.

 

Bereits vor 15 Jahren, im Jahr 2008 unter Kommandanten Josef Kandlbinder wurde bei der Feuerwehr Rohrbach eine Feuerwehrfahne angeschafft und Erni erklärte sich bereit, die Patenschaft für diese Fahne zu übernehmen. Dadurch wurde die bereits zuvor langjährig gelebte Unterstützung der Feuerwehr durch Ernestine Zippusch auch nach außen hin sichtbar.

Mit der Feuerwehrfahne wurde 2008 eine Tradition geschaffen, auf die alle Feuerwehrmitglieder stolz sein können. Die Feuerwehrfahne begleitet die Mitglieder von der Angelobung bei der Jahreshauptversammlung bis zum Letzten Gruß am Ende des Lebensweges und ist ein sichtbares Zeichen der Verbundenheit zwischen den Feuerwehrmitgliedern, aber auch der Fahnenmutter und der Fahnenpatin.

Die Abordnung der Feuerwehr wurde in der Gaststube im Traditionsgasthof Dorfner empfangen, bestens versorgt und durfte gemütliche Stunden mit der Fahnenpatin verbringen. Dabei wurden viele Geschichten, die sich so im Gasthof Dorfner zugetragen haben, ausgetauscht und es war ein überaus gemütlicher Abend.

Liebe Erni, herzlichen Dank für deine Gastfreundschaft und deine Unterstützung der Feuerwehr Rohrbach!

Wir wünschen dir alles Gute zum Geburtstag!

Sonderausstellung ist noch im Gange!

mehr als 4
mehr als 4

Suchen Sie eine Nachmittagsbeschäftigung mit der Familie oder wollen sich über das Feuerwehrwesen der Stadtgemeinde Rohrbach-Berg informieren? Dann ist diese Sonderausstellung genau das Richtige!

In mehreren Räumen informieren diverse Bilder, Fernseher, Textzeilen und Vitrinen über die vergangenen 150 Jahre Feuerwehrwesen in der Stadtgemeinde Rohrbach-Berg. Erzählungen über einen Feuerteufel, welcher in den Jahren 1989 bis 1992 sein Unwesen in und um Rohrbach-Berg trieb, das Original-Gründungsbuch der Feuerwehr oder die Bekleidungen der verschiedenen Stützpunkte sowie Jugend- und Aktiven Einsatzkräfte kann man aus nächster Nähe bestaunen. Egal ob Jung oder schon ein paar Jahre älter – Es ist für jeden etwas dabei. Doch überzeugt euch noch bis 10. September selbst! Die Ausstellung ist im Obergeschoss der Villa Sinnenreich in der Bahnhofstraße 19, die Öffnungszeiten können auf der Website nachgelesen werden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Begräbnis Hermann Kobler

Unser Kamerad Oberbrandmeister Hermann Kobler ist am 11. Juli 2023 im 85. Lebensjahr verstorben. Am vergangenem Samstag erwiesen ihm 38 Kamerad:innen sowie zahlreiche Freunde und Bekannte die letzte Ehre.

 

Hermann war seit 1955 Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Rohrbach im Mühlkreis. Hermann war unter anderem Inhaber der 50-jährigen Feuerwehrdienstmedaille, der Ehrenurkunde für 60-jährigen Feuerwehrdienst, sowie der Feuerwehr-Verdienstmedaille des Bezirkes Rohrbach in Silber.


Wir werden unserem Kameraden Hermann Kobler stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Atemschutzausbildung intern

mehr als 4

Eine Premiere war unsere Atemschutz-Geräteträger-Grundausbildung in der Feuerwehr, da sie erstmalig mit einer anderen Feuerwehr ausgetragen wurde. Gemeinsam mit zwei Kameraden der FF Arnreit ließen sich vier Kameraden von uns zu Atemschutzträgern ausbilden. Die Kooperation beschränkte sich selbstverständlich nicht nur auf die Teilnehmer, sondern beinhaltete auch die Ausbilder.

Die wahren Vorteile einer solchen Kooperation findet man aber im Einsatzfall, da man die Abläufe der anderen Feuerwehr sowie die Kameraden bereits gut kennt. Weiters sind viele der Teilnehmer beruflich im Ort tätig und sind somit eine wichtige Stütze in der Tageseinsatzbereitschaft. Insgesamt gab es zwölf Termine mit über 30 Stunden Theorie und am vergangenen Freitag die „Feuertaufe“ bei der Realbrandausbildung. Zu den Inhalten gehörten unter anderem die Grundlagen des Atemschutz, Einsatzgrundsätze, Gerätekunde, Gefährliche Stoffe, Brandverlauf, Einsatzübungen und die Personensuche. Wir danken den Teilnehmern sowie den Ausbildern für die investierte Zeit!

150 Jahre Feuerwehrwesen...

mehr als 4
mehr als 4
mehr als 4
mehr als 4
mehr als 4
mehr als 4
mehr als 4
mehr als 4
mehr als 4
mehr als 4
mehr als 4
mehr als 4

Dies war das Motto der Feierlichkeiten, welche dieses Wochenende in Rohrbach-Berg stattfanden. Mit einem Festakt wurde am Freitag, den 2. Juni 2023 die Sonderausstellung zum Thema „150 Jahre organisiertes Feuerwehrwesen in der Stadtgemeinde Rohrbach Berg“ eröffnet.

Knapp 1000 Stunden wurden in dieses Projekt investiert und zahlreiche Helfer sowie die Verantwortlichen leisteten lange mühevolle Arbeit für das Gelingen der Ausstellung. Ebenso wurden erstmals neue Auszeichnungen an verdiente Feuerwehrkameraden sowie Zivilpersonen verliehen. Es gab eine Auszeichnung zur Ehrung der Kameraden, welche 60, 70 bzw. sogar 80 Jahre Dienst in der Feuerwehr versehen haben. Ebenso wurde eine Feuerwehrmedaille in den Stufen Bronze, Silber und Gold sowie ein Goldenes Verdienstkreuz erstmalig verliehen. An dem Festakt nahmen zahlreiche Ehrengäste aus der Politik, den Vereinen sowie den Hilfsorganisationen teil. Etwa 260 Feuerwehrkameradinnen und Kameraden aus dem gesamten Bundesland und allein 74 Einsatzkräfte der Feuerwehr Rohrbach feierten gemeinsam den 150. Geburtstag unserer Feuerwehr. Eine große Freude bereitete uns die Anwesenheit unseres Kameraden Johann Hollin, welcher seit über 82 Jahren Mitglied in der Feuerwehr ist. Wir bedanken uns bei den Feuerwehren für die gute Zusammenarbeit sowie der zahlreichen Teilnahme am Freitag. Es gab ebenso eine Welturaufführung zu hören, die Stadtmusikkapelle von Rohrbach-Berg führte erstmalig den von Markus Niedersüß komponierten „Rohrbacher Wasser-Marsch“ vor. Dieses Kulturgut wurde schon jetzt gut aufgenommen und wird in Zukunft sicherlich bei vielen Anlässen zu hören sein. Verköstigt wurden wir an diesem Abend vom Team der Feldküche des Roten Kreuzes. Vielen Dank auch an dieser Stelle.

 

Weiter ging es am Samstag mit einer Premiere bei der Feuerwehr Rohrbach. Das XL-Garagen Schnulzenfest nach sehr langer Vorbereitung erstmals in der Feuerwehrgarage in der Gewerbeallee statt. Zahlreiche bunt bekleidete Festgäste ließen sich von den Klassikern in der Musikbranche mitreißen und ließen den Abend mit Ribiselspritzern, Discofox und guter Musik gemeinsam ausklingen. Damit man dem Motto „so wie früher“ gerecht wurde, gab es in Verkleidung einen 25 Schilling-Gutschein, mit welchem man sich das ein oder andere Bargetränk leisten konnte. Highlights an diesem Abend waren jedoch sicher die selbstgemachten Bernerwürstel und die Musik, welche von Schallplatten wiedergegeben wurde.

 

Der letzte große Punkt war der alljährliche Feuerwehrfrühschoppen, welcher bei perfektem Wetter über die Bühne ging. Über 400 Portionen Hendl wurden verspeist, zahlreiche Liter Bier getrunken und es wurde gemeinsam gefeiert. Eine unglaublich große Zahl von Besuchern besuchte unsere Festveranstaltung. Die Halle war schnell gefüllt, das große Zelt am Vorplatz auch. Wir bedanken uns bei den vielen Besuchern für den Besuch - welchen wir als Wertschätzung unserer Arbeit und unseres Bemühens das ganze Jahr über verstehen. Ebenso möchten wir uns bei den Firmen bedanken, welche uns mittels Sponsorings unterstützt haben.

Ein herzliches "Vergelt's Gott", wir freuen uns auf den nächsten Frühschoppen im Feuerwehrhaus!

 

Fotos: FF Rohrbach, Daniela & Martin Gaisbauer (was-tuat-si.at) sowie Franz Plechinger

WEITERE BEITRÄGE LADEN