Freiwillige Feuerwehr der Stadt Rohrbach

 
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home Einsätze Aktuelle Einsätze

Aktuelle Einsätze

Öl-Einsatz in Peilstein

E-Mail Drucken PDF

Am 22.08.2016 wurde das Öl-Einsatzfahrzeug zur Unterstützung der Feuerwehr Peilstein telefonisch angefordert.

Aufgrund der gültigen Alarmierungsordnung wurde die Landeswarnzentrale über die vorliegende Anforderung informiert.
Durch das Anlegen des Einsatzes im Warn- und Alarmsystem wurden die Führungskräfte der Feuerwehr Rohrbach mittels SMS des Einsatzleitinformationssystems über den Einsatz in Kenntnis gesetzt.

Zwei der eingerückten Kameraden fuhren nach Peilstein und unterstützten die dort bereits im Einsatz stehenden Kameraden bei der Errichtung einer Öl-Sperre im Bereich der kleinen Mühl.
Weitere Maßnahmen zur Verhinderung des Abfließens der Flüssigkeit in die kleine Mühl wurden in Zusammenarbeit mit der FF Peilstein getroffen.
Zusätzlich wurde das Kanalnetz durch eine Fachfirma gereinigt.

Ebenfalls an der Einsatzstelle waren Beamte der Polizei, die Wasserrechtsbehörde wurde verständigt.

Nach mehr als vier Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr Rohrbach wieder beendet, die Öl-Sperre blieb bis auf weiteres vor Ort.

Einsatzbericht der FF Peilstein

Binden der FlüssigkeitOelsperreAbpumparbeiten

 

Von der Übung zum Einsatz

E-Mail Drucken PDF

Für den 19.08.2016 wurde von dem Gruppenkommandanten Patrick Ganser in Zusammenarbeit mit dem Atemschutzwart eine Übung zum Thema Wohnhausbrand in der neuen Brandcontaineranlage geplant.
Die daran teilnehmenden Feuerwehrmitglieder wurden von dieser Übung um 19:31 Uhr zu einem tatsächlichen Einsatz im Bereich der Grillkreuzung alarmiert.

Durch das Einsatzstichwort "Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person" war bekannt, dass Hochleistungslüfter und die C-Schnellangriffsleitung am Übungsort verbleiben konnten. Übungsdarsteller und einige wenige Ausbilder verblieben ebenfalls am Übungsort.

Die mit dem Tanklöschfahrzeug, sowie den weiteren an der Übung beteiligten Fahrzeuge Kommandofahrzeug 1 und Kommandofahrzeug 2 Richtung Unfallort ausgerückte Mannschaft wurde dort bereits von der ebenfalls alarmierten Feuerwehr Oepping empfangen. Bereits bei der Anfahrt konnte Entwarnung gegeben werden. Der Einsatz des hydraulischen Rettungsgerätes der Feuerwehr Rohrbach war nicht mehr erforderlich.

So konnte dem ebenfalls auf der Anfahrt befindlichen Rüstlöschfahrzeug mitgeteilt werden, dass keine weiteren Kräfte benötigt werden.

Die weiteren Maßnahmen an der Unfallstelle wurden durch die FF Öpping getroffen. Die unterbrochene Übung wurde in der Folge fortgesetzt.

Verkehrsunfall_GrillkreuzungVerkehrsunfall_GrillkreuzungVerkehrsunfall_GrillkreuzungVerkehrsunfall_Grillkreuzung

Die Fotos wurden von der Feuerwehr Oepping zur Verfügung gestellt!