MNS-Verteilung Abschnitt Rohrbach

Unter der Führung von Abschnittsfeuerwehrkommandanten Brandrat Andreas Pachner wurden am 14.05.2020 um 7:00 MNS Masken aus Altenfelden abgeholt, die bereits am Vortag nach Schulen und Abschnitten sortiert wurden. Danach wurden entsprechende Fahrtrouten konzipiert und mit 3 Fahrzeugen wurde die Auslieferung begonnen.

Insgesamt wurden Masken an 16 Schulen im Abschnitt Rohrbach verteilt. Lobende Worte gab es von den jeweiligen Schulen für die Arbeit der Feuerwehr in diesen Zeiten. Insgesamt waren 6 Kameraden an der Aktion beteiligt.

Extreme Waldbrandgefahr

Das BM.I für die zuständige Landeswarnzentrale / für das zuständige Ministerium meldet:

Aktualisierung der Information über die erhöhte Waldbrandgefahr.

Gültig ab 15.04.2020, 12:32 Uhr.

Derzeit anhaltende Trockenheit mit teils extremer Waldbrandgefahr

Derzeitige Lage:
Eine Kaltfront brachte zwar etwas Niederschlag, aber zu wenig für eine nachhaltige, großflächige Anfeuchtung des Bodens. Vor allem bis Ende der Woche ist mit keinem weiteren Regen zu rechnen und daher muss vor allem im Norden, Osten und Südosten weiterhin mit hoher (orange), teils auch extremer (rot) Waldbrandgefahr gerechnet werden. Hinzu kommen noch trockene bereits schneefreie Südhänge in inneralpinen Lagen, an denen eine deutlich erhöhte Waldbrandgefahr besteht.

Wetterentwicklung:
Nach Abzug einer Kaltfront setzt sich wieder hoher Luftdruck und damit trockenes und sonniges Wetter durch. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Süd bis West. Bis Freitag ist kein weiterer Niederschlag zu erwarten. Am Freitag frischt außerdem der Wind teils kräftig auf, besonders in Niederösterreich. Am Samstag wird die Luftschichtung generell labiler und es sind vermehrt Regenschauer und Gewitter zu erwarten, die einerseits Regen bringen, andererseits durch Blitzschlag aber eine weitere Brandursache darstellen.

Maßnahmen und Verhalten:

  • Jeglicher Umgang mit offenen Feuerquellen kann sehr rasch einen Brand auslösen (Lagerfeuer, Brauchtumsfeuer, etc.)
  • Bereits der Funkenflug von kleinen Feuerstellen kann sehr gefährlich sein
  • Wegwerfen von Zigaretten unbedingt vermeiden
  • Waldzufahrten für Einsatzkräfte freihalten
  • Fahrzeuge nicht am Waldrand auf trockenem Untergrund parken (heißer Katalysator)

Geschätzte Bevölkerung von Rohrbach-Berg!

Es sind turbulente und ungewohnte Zeiten für uns Alle.

Wir wenden uns mit einer Bitte an alle Personen die unsere Hilfe benötigen:

Sofern Sie die Feuerwehr im Notfall brauchen und diese über den Notruf 122 verständigen, geben Sie uns bitte die Zusatzinfo, ob Sie oder ein Mitbewohner an Covid-19 erkrankt sind.

Diese Information wird dann vertraulich an die ausrückenden Kräfte mitgeteilt, so dass wir ihnen unter bestmöglichen Eigenschutz helfen können!

Noch ein kurzer Blick in unsere Organisation...

Seit Montag wurde unsere Feuerwehr in zwei Einsatzgruppen gegliedert. Diese Einsatzgruppen übernehmen abwechselnd die Einsatzbereitschaft. In beiden Einsatzgruppen sind entsprechend qualifizierte Personen eingeteilt, um sämtliche Einsätze in gewohnter Qualität abarbeiten zu können.
Sollte es dennoch zu Ereignissen kommen, bei welchen eine Einsatzgruppe nicht ausreicht, sind auch hierfür Vorkehrungen getroffen worden.

Damit wird sichergestellt, dass im Falle einer Alarmierung wirklich nur die erforderliche Einsatzmannschaft entsendet wird. Wir schützen damit unsere eigenen Mitglieder um den Schutz für die Bevölkerung von Rohrbach-Berg bestmöglich und auf Dauer aufrechterhalten zu können.

Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern alles Gute und bleiben Sie gesund!

Ihre Feuerwehr Rohrbach im Mühlkreis

Jahresbericht 2019

Das digitale Archiv der Jahresberichte finden Sie hier: www.yumpu.com/kiosk/FeuerwehrRohrbach

 

Der Jahresbericht 2019 unserer Feuerwehr informiert kompakt auf 24 Seiten über das abgelaufene Einsatz- und Übungsjahr. 230 Einsätze, 508 Stunden Einsatzdauer aber insgesamt 18.688 geleistete Feuerwehr-Stunden zeichneten wir auf. Einsatzberichte, Mannschaftsveränderungen, ein Rückblick auf die Österreichischen THL-Tage 2019, Berichte über Übungen, die Jugendgruppe und kameradschaftliche...

...Ereignisse prägen den Inhalt.

Vor den Vorhang kommt heuer unser Flughelferstützpunkt: In Oberösterreich gibt es 10 Flughelferstützpunkte, der einzige im Mühlviertel ist in Rohrbach etabliert. Die Rohrbacher Flughelfer und ihre Aufgaben werden in diesem Jahresbericht vorgestellt. 

Im Einsatzgebiet der Feuerwehr wird der Jahresbericht von den Kameraden bis Ende Februar in jeden Haushalt persönlich überbracht. Gleichzeitig ersuchen wir um eine freiwillige Spende für unsere Einsatzorganisation. Spenden an die Feuerwehr sind steuerlich absetzbar - sie können 34 bis 50 % ihrer Spende vom Finanzamt zurückerhalten - wenn Sie uns bei der Spende Vor- und Familiennamen und Ihr Geburtsdatum bekannt geben. Wir bedanken uns bereits jetzt für die gute Aufnahme unserer Kameraden.

Herzlichen Dank an die Firmen Lucky Nightlife Rohrbach - Cafe Pub KaRo, 1a Installateur Degenhart und SwissLife Select Rohrbach Johannes Stallinger - die den Druck des Jahresberichtes finanzierten.

OBM Rupert Wakolbinger verstorben

Unser Kamerad Oberbrandmeister Rupert Wakolbinger ist am 10. Jänner 2020 im 81. Lebensjahr verstorben.

Rupert war seit 1963 Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Rohrbach im Mühlkreis. Für den Verstorbenen wird am Freitag, 17. Jänner 2020 um 19:30 Uhr in der Pfarrkirche Rohrbach gebetet. Das Begräbnis findet am Samstag, 18. Jänner 2020 um 10:00 Uhr statt.

Wir werden unserem Kameraden Rupert Wakolbinger stets ein ehrendes Andenken bewahren.

WEITERE BEITRÄGE LADEN