1.100 Meter lange Löschwasserleitung verlegt

mehr als 4
mehr als 4

Am 14. Oktober fand unsere alljährliche Herbstübung statt. In diesem Jahr beübten wir in der Einsatzzone Schönberg einen Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens. Seit der Umstellung auf digitalen Alarmplan ist es den Feuerwehren möglich, einzelne Gebiete in eigene Einsatzzonen zu gliedern. So auch in der Einsatzzone Schönberg, wo in der Alarmstufe 1 gleich mehrere Feuerwehren miteingebunden sind.

Die Feuerwehren Rohrbach im Mühlkreis, Perwolfing, Arnreit und Sprinzenstein rückten zu diesem Ereignis mit ca. 90 Personen aus. Neben dem Verhindern der Brandausbreitung und Löschen eines Düngemittelbrandes galt es auch noch eine Person zu finden. Beim Suchvorgang wurde seitens der Übungsleitung ein Atemschutznotfall inszeniert, den es auch noch abzuarbeiten galt. 

Eines der schwierigeren Aufgaben war die Herstellung einer Zubringerleitung. Diese wurde mittels eines Löschwasserbehälters in Schönberg sowie eines Löschwasserbehälters in Autengrub bewerkstelligt. Die Löschwasserleitung von Autengrub bis nach Schönberg wurde mit Unterstützung von zwei Tragkraftspritzen hergestellt. Es wurden in Summe 1.100 Meter B-Schlauch verlegt. 

85. Geburtstag von Franz Neumüller

Am 23.09.2017 feierte unser Kamerad Ehren-Oberamtswalter Franz Neumüller seinen 85. Geburtstag.

Ein würdiger Anlass um mit langjährigen Weggefährten, sowie Mitgliedern des Kommandos den Geburtstag zu feiern.

 

Kommandant Martin Wakolbinger würdigte in einer kurzen Ansprache die Eckpunkte seiner Feuerwehrkarriere und dankte Franz für seine ehrenamtliche Tätigkeit und Kameradschaft.

Seit 30.12.1963 ist Franz Mitgliede der Feuerwehr Rohrbach und war dazu auch 35 Jahre im Abschnittsfeuerwehrkommando tätig. Franz ist Träger der Feuerwehrverdienstmedaille des Bezirkes in Gold, des OÖ. Feuerwehrverdienstkreuzes III. Stufe, sowie des ÖBFV Verdienstzeichens III. Stufe. Für seine Tätigkeit im Katastropheneinsatz wurde ihm die OÖ Erinnerungsmedaille für Katastrophen, sowie für sein internationales Engagement die Medaille für internationale Zusammenarbeit verliehen.

In der gemütlichen Runde wurden Geschichten aus längst vergangenen Zeiten weitergegeben und in Erinnerungen geschwelgt. Besonders für die jüngeren Kameraden waren die Zeitzeugenberichte sehr interessant, sind diese doch für heutige Verhältnisse unvorstellbar.

Wir bedanken uns für die Einladung und wünschen unserem Kameraden Franz und seiner Gattin für die Zukunft alles Gute, vor allem aber Gesundheit für ein langes Leben!

TRT 2017 in Inzing

Vom 8-10. September war es endlich soweit. Nach langer Vorbereitungzeit traten 2 Technical Rescue Teams in Inzing zu den THL-Tagen an. Die Trainings für dieses Event fanden bereits seit Ende Juli statt.

Dank der vielen Trainings und den Erfahrungen aus den vergangenen Challenges und Echteinsätzen konnten beide Teams sehr gut abschneiden. Auch wenn das TR-Team eine eigene Gruppe ist, lassen sich Erfahrungen daraus sehr gut in Gruppenübungen integrieren. Besonders im Bereich Gerätehandling und Einsatztaktik zeigen sich immer wieder Verbesserungen durch die vielen intensiven Übungen.

Hermann Vierlinger ist 65

Unser Kamerad Ehrenamtswalter Hermann Vierlinger feierte seinen 65. Geburtstag. Hermann ist seit Juni 1967, also genau 50 Jahre aktives Feuerwehrmitglied.

Hermann war von 1967 bis 1993 Mitglied der Feuerwehr Sprinzenstein und ist seit 1993 aktiv bei der Rohrbacher Feuerwehr. Er war selbst mehrere Jahre Kommandomitglied und bis zu seiner Pensionierung als Bauhofleiter der Gemeinde immer im engsten Kontakt mit der Feuerwehr.

Das Kommando gratulierte Hermann anlässlich seines Geburtstages sehr herzlich - und wir bedanken uns bei ihm und seiner Frau für die gastfreundliche Bewirtung recht herzlich.

Truppmannausbildung erfolgreich absolviert

mehr als 4
mehr als 4
mehr als 4
mehr als 4
mehr als 4
mehr als 4

Im Herbst 2016 waren wir wieder in der glücklichen Lage, gleich mit 6 neuen Kameraden in die Grundausbildung zu starten. Es sind dies Kameraden, die im vergangenen Jahr von der Jugend in den Aktivstand überstellt wurden, aber auch Quereinsteiger, die sich im letzten Jahr dazu entschieden haben, der FF Rohrbach beizutreten und einen Teil ihrer Freizeit, dem Wohle und der Sicherheit der Bevölkerung von Rohrbach-Berg zu widmen.

Die durchaus intensive Grundausbildung in der der Feuerwehr mit einem Umfang von ca. 70 Stunden konnte vergangenen Samstag mit einer Abschlussübung erfolgreich beendet werden.

Neben einen 16-stündige Erste Hilfe Kurs galt es dabei, die Grundlagen des Feuerwehrwesens von A wie Atemschutz bis Z wie Zumischer zu erlernen.

Noch im Herbst 2017 werden unsere 6 neuen Kameraden die nächste Stufe der Ausbildungsleiter erklimmen und den vom Bezirksfeuerwehrkommando abgehaltenen Grundlehrgang an zwei Samstagen im Feuerwehrhaus Rohrbach besuchen. Die gesamte Feuerwehr Rohrbach wünscht euch für diesen Lehrgang alles Gute und viel Erfolg.

"Ich als Hauptverantwortlicher für die Grundausbildung in der Feuerwehr, die sogenannte Truppmannausbildung, möchte mich in erster Linie bei den Teilnehmern für die disziplinierte Einhaltung der Termine, bei allen Ausbildern für die Bereitschaft einen Teil der Ausbildung zu übernehmen und bei unserem einsatzberechtigten Kameraden Günter Schaubschläger und seinen Team des „Cafe Treffpunkt“ für die hervorragende Verpflegung an den Ausbildungstagen, bedanken", resümiert Christoph Nigl zum Abschluss.

Die gesamte Feuerwehr würde sich freuen auch bei der nächsten Grundausbildung wieder eine ähnlich hohe Anzahl an Teilnehmer begrüßen zu dürfen.

Interessierte können sich jederzeit gerne bei unserem Journaldienst unter der Telefonnummer 0664/51 70 708 informieren und ihr Interesse bekunden.

WEITERE BEITRÄGE LADEN