Unsere Jugend auf Erfolgskurs

Die Bewerbssaison ist fast gelaufen - der Landesbewerb ist zwar noch ausständig, aber die Rohrbach-Götzendorfer Jugendgruppe kann schon jetzt auf viele Erfolge zurückblicken. Beim Bezirksbewerb in Julbach reichte es schließlich in Bronze in der Klasse 1 zum Sieg.

Bereits Mitte Jänner startete das Training. In der Halle wurden Knoten und andere wichtige "Handgriffe" bereits einstudiert, bevor es im Frühling ab nach draußen, auf die "Bahn" ging. Gute Platzierungen im vorderen Bereich ließen auf weitere gute Ergebnisse hoffen, obwohl anfänglich immer wieder "leichte Fehler" dabei waren. Aber Plätze um 5 und 6 waren bereits "eingefahren".

Das Training wurde dennoch intensiviert, der gesamte Bewerbsablauf in kleine Teilportionen zerlegt, immer mit der Stoppuhr dabei, Teilzeiten analysiert und kleine Veränderungen vorgenommen, berichten Günter Leitenmüller und Daniel Schauer, die Trainer der Bewerbsgruppe.

Die Leistungskurve zeigte stetig nach oben. So war es fast nur eine Frage der Zeit, bis die Gruppe beim Bezirksbewerb in Julbach so richtig zuschlagen konnte. Der Sieg in Bronze in der 1. Klasse und der 3. Platz in Silber war eine echte Krönung und ein super Erfolg. Auch Margarete Moser - die Jugendbetreuerin war mit den Mädchen und Burschen überaus zufrieden. In der Bezirkswertung (Gesamtwertung der abgelaufenen Bewerbe) kommt die Rohrbach-Götzendorfer Jugendgruppe auf den ausgezeichneten 3. Platz in der 1. Klasse. 

"Wir sind super stolz auf euch", postete der Kommandant Martin Wakolbinger der erfolgreichen Gruppe per WhatsApp zu.

Christoph Stallinger erhält Jugendleistungsabzeichen in Gold

Das Feuerwehrjugend-Leistungsabzeichen (FjLA) in Gold ist der "krönende" Abschluss und das höchste Leistungsabzeichen, welches ein Jugendfeuerwehrmitglied erreichen kann.

Christoph Stallinger ist seit 4 Jahren Mitglied der Feuerwehrjugend. Fünf Erprobungen, das Wissenstestabzeichen in Bronze, Silber und Gold, sowie das Feuerwehrjugend-Leistungsabzeichen in Bronze und Silber sind notwendig, um am Bewerb um das goldene Feuerwehr-Jugendabzeichen antreten zu dürfen.

Am 24. März war es für ihn und 49 andere Jugendliche soweit. Im Feuerwehrhaus Rohrbach ging der Bewerb für den ganzen Bezirk über die Bühne. Bezirkskommandant Josef Bröderbauer überreichte Christoph nach bestandener Prüfung das Abzeichen. Wir gratulieren recht herzlich. 

Wissenstest der Jugend am 28. Oktober

mehr als 4

Unsere Jugendgruppe war für den Wissenstes sehr gut vorbereitet - und alle haben den Test gut gemeistert. Das angeeignete Wissen und der Ausbildungsstand der Burschen ist hoch und bei dieser Wissensbefragung geht es nicht nur um feuerwehrbezogene Fragen, sondern um viel Allgemeinwissen für den Alltag. Zwei einfache Beispiele:

Wissen Sie wie man an einer Baumscheibe die West- und Ostseite erkennt? Oder wann haben Sie das letzte Mal einen Druckverband angelegt und welche Materialen kann man dazu verwenden? Die Burschen unserer Feuerwehrjugend können und wissen dies und sie erhalten dafür das Wissenstestabzeichen in Bronze, Silber oder Gold. (Berichtsauszug vom BFK Rohrbach)

Unser Jugendbetreuerteam hat alle Teilnehmer so gut vorbereitet, dass ALLE TEILNEHMER ALLE MÖGLICHEN PUNKTE erhielten. Ein wirklich sehr erfolgreiches Jahr für die Rohrbacher Feuerwehrjugend, die nicht nur bei den Bewerben, sondern auch nun beim Wissenstest glänzte. Herzliche Gratulation!

Alle Punkte beim Jugend-Wissenstest

mehr als 4
mehr als 4

Unsere Jugendgruppe war für den Wissenstes sehr gut vorbereitet - und alle haben den Test gut gemeistert. Das angeeignete Wissen und der Ausbildungsstand der Burschen ist hoch und bei dieser Wissensbefragung geht es nicht nur um feuerwehrbezogene Fragen, sondern um viel Allgemeinwissen für den Alltag.

Zwei einfache Beispiele: Wissen Sie wie man an einer Baumscheibe die West- und Ostseite erkennt? Oder wann haben Sie das letzte Mal einen Druckverband angelegt und welche Materialen kann man dazu verwenden? Die Burschen unserer Feuerwehrjugend können und wissen dies und sie erhalten dafür das Wissenstestabzeichen in Bronze, Silber oder Gold. (Berichtsauszug vom BFK Rohrbach)

Unser Jugendbetreuerteam hat alle Teilnehmer so gut vorbereitet, dass ALLE TEILNEHMER ALLE MÖGLICHEN PUNKTE erhielten. Ein wirklich sehr erfolgreiches Jahr für die Rohrbacher Feuerwehrjugend, die nicht nur bei den Bewerben, sondern auch nun beim Wissenstest glänzte. Herzliche Gratulation.

  •  Bronze Felix Hötzendorfer
  •  Bronze Jakob Magauer
  •  Bronze Michael Moser
  •  Bronze Felix Ornetzeder
  •  Bronze David Stallinger
  •  Bronze Jakob Stallinger
  •  Silber Simon Peherstorfer
  •  Silber Christoph Stallinger

Jugendprogramm in den Ferien

mehr als 4
mehr als 4

Viel zu tun gab es für die Jugendgruppe der FF Rohrbach in den vergangegen 9 Wochen. Neben dem Jugendlager des Bezirkes Rohrbach standen weiteres der Action-Day und ein Ausflug zur FF Steyr auf dem Programm. Vom 22. Juli - 24. Juli ging es nach Ödenkirchen zum Jugenlager. Neben vielen verschiedenen Spielen bei denen ein "Lagersieger" erkoren wurde, kam auch der kameradschaftliche Teil nicht zu kurz.

So wurden nicht nur ein großes Lagerfeuer entzündet, sondern auch eine Feuershow und Vorführungen von Modellflugzeugen geboten. Auch wenn das Wetter über Nacht nicht ganz mitspielte so war es eine tolle Veranstaltung.

Der diesjährige 24 Stunden Jugend Action-Day fand am 20. und 21. August bei fast perfektem Wetter statt. Neben dem Kistensteigen stand ein Brand eines PKW's, sowie ein brennender Palettenstapel und die Rettung einer eingeklemmten Person aus einem Auto auf dem Programm. Besonders spektakulät war der Nachteinsatz mit dem brennenden Palettenstapel am Gelände der neuen Containeranlage. Um 3 Uhr früh wurden die Jungs mittels Hausalarm aufgeweckt und zum Einsatzort gefahren. Zur Abschlussübung am Sonntag wurden auch die Eltern eingeladen ihren Kindern einmal genau auf die Finger zu schauen, wie sie eine eingeklemmte Person aus einem Auto befreien. Danach gab es noch einen gemeinsamen Abschluss mit allen Helfern sowie dem Kommando. Herzlichen Dank auch an Andreas Pachner für die Verköstigung.

Einen aufregenden Tag hatte die Jugend auch eine Woche später als es zur FF Steyr zum Bootfahren mit einem A-Boot ging. Begleitet vom Daniel Schauer und Bertram Peherstorfer hatten die Jungs eine Menge Spaß.

Herzlichen Dank an unsere Jugendbetreuer Daniel Schauer, Günther Leitenmüller und Michael Lindorfer für die hervorragende Arbeit über das gesamte Jahr! 

WEITERE BEITRÄGE LADEN