Drehleiter

Die Drehleiter dient als Stützpunktfahrzeug im Bezirk Rohrbach als Hubrettungsgerät. Sie wird bei Brand- und technischen Einsätzen in größeren Höhen eingesetzt. Der Rettungskorb erreicht eine Höhe von 23 m bei 12 m Ausladung und ist für 3 Personen zugelassen. Im Leiterpark kann eine Schlauchleitung verlegt werden, welche dann ein Wenderohr oder ein handgeführtes Rohr im Korb mit Löschwasser versorgt.

Tanklöschfahrzeug

Das Tanklöschfahrzeug ist das Erstangriffsfahrzeug für Brände jeglicher Art.

Rüstlöschfahrzeug

Das Rüstlöschfahrzeug dient bei technischen Einsätzen als Erstangriffsfahrzeug, bei Bränden ist es das zweite wasserführende Fahrzeug.

Kranfahrzeug

Das Kranfahrzeug dient für Fahrzeugbergungen bzw. Hebearbeiten aller Art. Mit Hilfe des Arbeitskorbes können auch Arbeiten in Höhen durchgeführt werden bzw. ein Hochdruckrohr verwendet werden. Für die Einsatzstellenversorgung stehen Gitterboxen mit verschiedensten Materialien zur Verfügung (Schläuche, Ölsperren, Tanks,...). Eine Gitterbox umfasst das Einsatzmaterial eines Kleinlöschfahrzeuges (KLF).

Kommandofahrzeug 1

Das Kommandofahrzeug dient als Einsatzleitstelle und wird vor Ort als solche mit einem roten Drehlicht gekennzeichnet. Ebenfalls kann das Kommandofahrzeug als Atemschutzsammelstelle eingesetzt werden und wird durch ein grünes Drehlicht gekennzeichnet. Als erstes Fahrzeug in der Ausrückeordnung bei Brandeinsätzen dient das Kommandofahrzeug als Vorausfahrzeug für den Einsatzleiter.

Kommandofahrzeug 2

Dieses Fahrzeug wird als Begleitfahrzeug für die Drehleiter, sowie bei Anforderung der Wärmebildkamera bei Einsätzen außerhalb des eigenen Pflichtbereichs und für Feuerwehrdienstfahren eingesetzt.

Löschfahrzeug

Das Fahrzeug dient zur Löschwasserversorgung von der Löschwassernentnahmestelle (Teich, Hydrant, Löschwasserbehälter) zu den wasserführenden Erstangriffsfahrzeugen.

Öleinsatzfahrzeug

Das Öleinsatzfahrzeug ist ein Stützpunktfahrzeug des Katastrophenhilfsdienst des Landes Oberösterreich und für den gesamten Bezirk Rohrbach zuständig. Gemeinsam mit dem Atemschutzfahrzeug kann es auch bei kleineren Gefahrstoffunfällen eingesetzt werden. Beim Einsatz der großen Ölsperre wird das Fahrzeug gemeinsam mit dem Kranfahrzeug eingesetzt, welches die Ölsperren transportiert.

Mannschaftstransportfahrzeug

Dieses Fahrzeug dient zum Transport von Mannschaft und Gerät zur Einsatzstelle, weiters steht es der Jugendgruppe und den Bewerbsgruppen zur Verfügung.

Gabelstabler

Der Gabelstapler dient Logistikzwecken. Im Feuerwehrhaus gibt es ein Hochregallager welches mit dem Gabelstapler bedient wird und die benötigten Geräte werden dann auf das Kranfahrzeug verladen.