Suche nach ...

Sondergruppen

Da das Aufgabenspektrum in der Feuerwehr enorm ist, wurden Sondergruppen gebildet, welche zus√§tzlich zu den regelm√§√üigen Gruppen√ľbungen sich mit den Spezialthemen befassen.

blah blah blah

Das ist der Standard-Hintergrund

Das ist der hellgraue Hintergrund

Die Idee zur Gr√ľndung einer eigenen H√∂hensicherungsgruppe entstand 2001, als man bemerkte, dass eine Ausbildung der gesamten Mannschaft aufgrund des breiten Aufgabenspektrums der Feuerwehr nicht m√∂glich ist, es aber auf der anderen Seite einige Mitglieder mit speziellem Interessen zu diesem Aufgabengebiet gibt. 

Die Aufgabe der H√∂hensicherungsgruppe besteht prim√§r in der Sicherung der Mannschaft bei Absturzgefahr. Diese besteht insbesondere bei Arbeiten in gr√∂√üeren H√∂hen bei Brandeins√§tzen (Dachstuhlbrand, ...) aber auch bei Technischen Eins√§tzen (Schneekatastrophe, Sturmeins√§tze,...). Aufgrund ihrer Ausr√ľstung und Ausbildung, kann die H√∂hensicherungsgruppe aber auch Eins√§tze zur einfachen Rettung aus H√∂hen oder Tiefen abwickeln. Dies ist aber nicht deren Kernkompetenz zu diesem Zweck gibt es in Ober√∂sterreich H√∂henretterst√ľtzpunkte, f√ľr Rohrbach ist hier St. √Ągidi und Alkoven zust√§ndig. Aufgrund der √∂rtlichen N√§he konnte die Mannschaft der H√∂hensicherungsgruppe gemeinsam mit der Feuerwehr Kollerschlag eine schwer verletzte Person, noch vor dem Eintreffen der H√∂henretter, aus einem Silo retten.

Als im Jahr 2006 Ober√∂sterreich von einer Schneekatastrophe betroffen war, kam die erste gro√üe Bew√§hrungsprobe f√ľr die Mannschaft der H√∂hensicherungsgruppe. Es galt auf unz√§hligen D√§chern die Mannschaft bei ihrer Arbeit zu sichern, Unterst√ľtzung kam damals auch aus anderen Bezirken und vom √Ėsterreichischen Bundesheer.

Im Bezirksfeuerwehrkommando Rohrbach wurde nach der Schneekatastrophe der Entschluss gefasst, dass weder Material noch Ausbildung bei den Feuerwehren f√ľr diese Sicherungsarbeiten ausreichend sind und der Gr√ľnder der H√∂hensicherungsgruppe HAW Hubert Springer wurde mit der zentralen Beschaffung von Absturzsicherungssets und der Abhaltung eines Lehrganges zur Absturzsicherung im Bezirk beauftragt. Diese Lehrg√§nge wurden √ľber mehrere Jahre in Rohrbach durch Ausbilder der H√∂hensicherungsgruppe f√ľr die Feuerwehren des Bezirkes abgehalten.

Im Jahr 2021 waren das Kranfahrzeug und die Drehleiter mehrfach bei Sicherungsarbeiten auf Dächern nach dem Hagelunwetter in Walding im Einsatz. Auch hier zeigte sich, wie wichtig das regelmäßige Training der Höhensicherungsgruppe ist, denn die Sicherungsmaßnahmen erfolgten noch direkt in der Nacht.

Mittlerweile wird die Absturzsicherung in ganz O√Ė bei der erweiterten Truppf√ľhrerausbildung gelehrt, man kann aber sagen, dass man in Rohrbach der Zeit 20 Jahre voraus war.

TRT steht f√ľr technisches Rettungsteam welches bei Verkehrsunf√§llen zum Einsatz kommt. Ziel ist eine schnelle patientengerechte Rettung aus dem KFZ. In √Ėsterreich gibt es hierf√ľr spezielle Veranstaltungen, bei denen die immer wieder mit anderen Mitgliedern besetzten TRT-Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr Rohrbach im M√ľhlkreis mittlerweile ein Stammgast sind. Bei der VFDU Rescue Challenge in Osnabr√ľck (Deutschland) konnte sich unser Team auch bereits international auszeichnen.

2019 veranstalteten wir selbst die Technischen Hilfeleistungstage in Rohrbach
41 Verkehrsunfälle mit eingeklemmten Menschen, mehr als 50 teilweise stark demolierte Fahrzeuge, 3 Teams bauten die Unfallszenarien auf und wieder ab.

41 technische Hilfeleistungen zur Menschenrettung nach einem Verkehrsunfall auf h√∂chstem Niveau waren am Veranstaltungsgel√§nde der √Ėsterreichischen THL-Tage 2019 in Rohrbach-Berg zu bestaunen.

41 Teams (TRT's) aus √Ėsterreich, Deutschland und der Tschechischen Republik haben sich bei den THL-Tagen gemessen. Auf zwei Pits (abgesicherte Pl√§tze) werden abwechselnd schwere Verkehrsunf√§lle mit Fahrzeugen und Hindernissen dargestellt. Bei diesen Szenarien war immer eine Person zu retten, wobei die Teams 20 Minuten Zeit daf√ľr hatten. W√§hrend dieser Zeit blickte ein Team aus internationalen Schiedsrichtern auf jeden Handgriff und gab den Teams anschlie√üend Feedback. Das Briefing, die Kurzeinweisung vor der √úbung und dann das Debriefing, die Man√∂verkritik des Trainerteams nach der √úbung: aus der detaillierten Besprechung des Trainerteams mit jedem Team k√∂nnen viele Erfahrungen und Lerneffekte f√ľr die Zukunft gewonnen werden. Entweder f√ľr die n√§chste √úbung oder Ausbildung - aber nat√ľrlich auch f√ľr einen n√§chsten Ernstfall, der sicherlich wieder eintreten wird.

Beste Stimmung herrschte am Samstag Abend dann bei der Troph√§en- und Urkunden√ľbergabe und der anschlie√üenden Abschlussparty. Alle Teams erhielten eine schriftliche Zusammenfassung ihrer Bewertung und ihre Punkte.

Die wahren Gewinner dieser Veranstaltung wissen aber noch nichts davon. Das sind jene Menschen, denen wir in k√ľnftigen Notlagen helfen m√ľssen, und das Gl√ľck im Ungl√ľck haben, in die H√§nde von bestens ausgebildeten und vorbereiteten Feuerwehrfrauen und M√§nner zu gelangen.

Maschinisten

Drehleiter und WLF….

Der Lotsen- und Nachrichtendienst ist in der Feuerwehr ein sehr wichtiger Bestandteil. Die LuN-Gruppe ist f√ľr die Erstellung und Aktualisierung der notwendigen Einsatzmittel, wie etwa Brandschutzpl√§ne, Wasserkarte, Alarm- und Einsatzpl√§ne zust√§ndig. Die F√ľhrung dieser Einsatzeinheit obliegt in unserer Feuerwehr dem Lotsen- und Nachrichtenzugskommandanten, welcher von einem Stellvertreter (Gruppenkommandant) unterst√ľtzt wird. Da die Digitalisierung auch bei der Feuerwehr immer weiter voranschreitet, geh√∂rt auch die Wartung der Digitalfunkger√§te und der verschiedenen Einsatzsoftware auf den Tablets zum Zust√§ndigkeitsbereich dieser Gruppe. 

Es gibt auch mehrere Lehrg√§nge, die entweder √ľber das Bezirksfeuerwehrkommando oder auch √ľber die Landesfeuerwehrschule absolviert werden k√∂nnen. Auch das Leistungsabzeichen f√ľr Funk und Kommunikation in der Einsatzleitstelle ist direkt diesem Bereich zugeordnet, die Ausbildung daf√ľr erfolgt auf Abschnittsebene. 

blah blah blah