Suche nach ...

Eins├Ątze

Tragehilfe nach Forstunfall

FF Rohrbach im M├╝hlkreis zur ├ťbersicht

Die Feuerwehren Haslach an der M├╝hl und Rohrbach im M├╝hlkreis wurden am 15. M├Ąrz 2024 um 13:22 zum Einsatzstichwort "Person eingeklemmt, Forstunfall" nach N├Â├člbach alarmiert. Die Einsatzkr├Ąfte aus Haslach standen bereits bei einer anderen Einsatzstelle im Einsatz, konnten somit unverz├╝glich zum Einsatzort ausr├╝cken.

Gem├Ą├č Ausr├╝ckeordnung r├╝ckten bei diesem Einsatzstichwort nicht nur das R├╝stl├Âschfahrzeug und das Wechselladefahrzeug aus, sondern auch das gel├Ąndeg├Ąngige Kommandofahrzeug 2. Beim Eintreffen der Feuerwehren war die Not├Ąrztin und eine SEW-Besatzung des Roten Kreuzes bereits vor Ort. Der verletzte Arbeiter war entgegen der Einsatzmeldung nicht eingeklemmt, war aber schwer verletzt und musste nun ├╝ber eine B├Âschung zum Sanit├Ątseinsatzwagen getragen werden.

Die Einsatzkr├Ąfte beider Feuerwehren unterst├╝tzten daher den Rettungsdienst beim Abtransport des Verletzten, welcher danach unter Notarztbegleitung ins Krankenhaus Rohrbach gebracht wurde. Seitens der Feuerwehr Rohrbach standen 25 Einsatzkr├Ąfte mit drei Fahrzeugen im Einsatz, die FF Haslach war mit vier Fahrzeugen und 29 Einsatzkr├Ąften vor Ort.