Suche nach ...

├ťberflutung nach Platzregen

HBM Christoph Stallinger / FF Rohrbach im M├╝hlkreis zur ├ťbersicht

Der Journaldienst der Feuerwehr Rohrbach im M├╝hlkreis wurde am 03. Juni 2024 gegen 20:30 angerufen und wurde dar├╝ber informiert, dass die gesamte Laufbahn der Sportanlage sowie Teile des Geb├Ąudes unter Wasser standen. Somit wurden wir um 20:41 per stiller Alarmierung zu diesem Einsatz alarmiert.

Der Einsatzleiter machte sich gemeinsam mit der Mannschaft des Tankl├Âschfahrzeuges auf den Weg zur Sportanlage, um die Lage zu erkunden. Ein weiterer Teil der Mannschaft r├╝ckte mit dem Mannschaftstransportfahrzeug aus, w├Ąhrend die Besatzung des Kleinl├Âschfahrzeug-Logistik die zwei Rollcontainer Wasserschaden umgeladen hat. Aufgrund des starken Regens stand die gesamte Laufbahn und Teile des Vorplatzes unter Wasser.

Am Einsatzort angekommen, wurde umgehend damit begonnen, das ca. f├╝nf bis zehn Zentimeter hohe Wasser abzusaugen. Daf├╝r wurden insgesamt drei Nasssauger und drei Tauchpumpen sowie mehrere Wasserschieber verwendet. Im Laufe des Einsatzes wurden wir ├╝ber eine weitere ├ťberflutung im direkt angrenzenden Freibad informiert. Da sich noch gen├╝gend Mannschaft im Feuerwehrhaus befunden hat, wurde das R├╝stl├Âschfahrzeug zu diesem Einsatz entsandt. Dieser Einsatz war jedoch schnell erledigt und die Mannschaft unterst├╝tzte dann die eingesetzten Kr├Ąfte auf der Sportanlage. 31 Einsatzkr├Ąfte r├╝ckten mit vier Fahrzeugen zum Einsatz aus und konnten diesen nach etwa zweieinhalb Stunden beenden. Ebenfalls am Einsatzort waren B├╝rgermeister Andreas Lindorfer, Amtsleiterin Karin Fellhofer und Union-Obmann Markus Eisschiel.